Bleiben Sie auf dem Laufenden

 

Der Nimbus schwindet19. Juli 2017

Wer kennt das nicht? Dubiose Machenschaften und Intrigen hinter dem Rücken von Gegnern
und Freunden sind uns von Polit-Blockbustern wie „House of Cards“ bestens bekannt. Man
glaubt ja fast schon, in der realen Welt, in unserem Europa passieren solche Ereignisse nicht,
leider täuscht der Eindruck, sie sind Teil der allgemeinen Finanzpolitik auf Kosten des braven
Sparers.


„Whatever it takes“, so das Credo von Mario Draghi – Präsident der Europäischen
Zentralbank – muss unternommen werden, um den Euro zu retten. Diese Worte klangen
zunächst nicht besonders filmreif. Die bekannte Begründung der Niedrigzins- „Phase“ war,
dass die Banken nur so motiviert werden können, billige Kredite zu vergeben, damit Bürger
und vor allem Unternehmen an Geld kommen und es investieren. Ein Plan zur Ankurblung
der Wirtschaft in ganz Europa.


Die niedrigen Zinsen haben jedoch einen weiteren tiefer gehenden Sinn. Ein Blick in die
Geschichte bietet Aufklärung. In den Jahrzehnten nach Ende des Zweiten Weltkrieges, haben
die Industriestaaten Schuldenberge aufgebaut. Von 1945 bis in die 1980er Jahre waren in
den Industrieländern die Realzinsen mehr als die Hälfte der Zeit negativ. So eine Analyse des
IWF namens „ The Liquidation of Government Debt“ vom Januar 2015. Dieser Vorgang wird
heute als finanzielle Repression bezeichnet und er erwies sich besonders effizient in Zeiten
von Inflation.


Im heutigen Europa sind es nicht mehr einzelne Ereignisse, wie Kriege die als
Schuldentreiber herhalten. Es ist vielmehr das Wirtschaftskonstrukt der EU als solches.
Länder mit vormals „weichen“ Währungen bekommen die Wirtschaftspolitik der nördlichen
Staaten aufgezwungen. Eine Anhäufung der Schuldenberge ist somit die logische
Konsequenz.


Das Fürstentum Liechtenstein bietet Immunität. Immunität gegen ein „whatver it takes“,
Immunität gegen den Diskurs zwischen weicher und harter Finanzpolitik und Immunität vor
theatralischen Rechtfertigungen auf Kosten Ihrer persönlichen Ersparnisse.
Wachsende Unsicherheit auf den Welt-Finanzmärkten und an den Börsen dieser Welt haben
ein Umfeld geschaffen, das bei vielen privaten Anlegern zu großer Unsicherheit führt. In
diesem Klima haben sich die Prioritäten und Ziele der Anleger verändert. Der Erhalt des
Vermögens hat an Bedeutung zugenommen.
Mit der Kapitalschutz Real-Wert-Police der Vienna-Life öffnen Sie sich Ihren persönlichen
Rettungsschirm.

 

Kapitalschutz Real-Wert-Police

 

Zur Übersicht

 
 

Vienna-Life
Lebensversicherung AG
Vienna Insurance Group

Industriestrasse 2
9487 Bendern
Liechtenstein

Telefon +423 235 0660
Telefax +423 235 0669
E-Mail office@vienna-life.li

Vienna Insurance GroupWIENER STÄDTISCHE VERSICHERUNGSVEREIN