Bleiben Sie auf dem Laufenden

 

Wo bleibt das versprochene Wachstum im Euroraum?28. Juli 2017

Die Finanzwelt ist in Bewegung und die daraus entstehenden Entwicklungen, Ankündigungen und Gesetze wirken bedenklich. Die Absichten hinter diesen Massnahmen und deren Auswirkungen sind kritisch zu hinterfragen. Gewisse charakteristische Merkmale des Überwachungsstaates lassen sich beim Zusammenfügen der Ereignisse kaum leugnen.


Aktuellen Anlass zur Sorge bietet der Beschluss des Deutschen Bundestags vom 02.06.2017 zur Aufhebung des Trennungsgebots zwischen Nachrichtendiensten und Polizei. Um den Weg zum kompletten Überwachungsstaat zu komplementieren ist als Draufgabe von der EU am 26.06.2017 die vierte Geldwäscherichtlinie in Kraft getreten. Die Barzahlungsgrenze für anonyme Edelmetallkäufe liegt nur noch bei 9.999 Euro.


Obergrenzen für Bargeldtransaktionen in Italien und Frankreich zeugen von groben Problemen der Wirtschaftspolitik. In Griechenland gab es Sperrungen von privaten Schliessfächern und Kapitalverkehrskontrollen. Teile der österreichischen Regierung wünschen sich öffentlich Erbschafts- und Vermögenssteuern. Sinn und Zweck dieser Massnahmen sind die Tilgung der Staatsschulden. Mehr dazu in „Der Nimbus schwindet“.


Besonders getroffen werden damit all jene die sich auf Basis einer Aussicht des soliden Wachstums über Jahre ein Vermögen ersparten und nun, in einem Niedrigzinsumfeld diskrete und sichere Anlageformen suchen.


Es ist gefährlich für Sie, richtig zu liegen, wenn Ihr Staat falsch liegt. Schon 2016 wurde bekannt; Österreich (49.5%) und Deutschland (49.4%) sind mit einer Steuer- und Abgabenlast im Spitzenfeld aller OECD-Staaten.


Schützen Sie sich vor dieser Bevormundung! Die Kapitalschutz-Real-Wert Police(KSP) der Vienna-Life im Fürstentum Liechtenstein ermöglicht das.


Das Fürstentum Liechtenstein verfügt traditionell über einen sehr hohen Schutz der Eigentumsrechte und Privatsphäre. Das Land hat genau so viele Arbeitsplätze wie Einwohner. Die Zahlen der Volkswirtschat zeigen, dass die Angst vor einem vermeintlichen Klumpenrisiko durch die angebliche Abhängigkeit des Finanzsektors unbegründet ist.


Die Wirtschaftskraft kommt zu 40% aus der Industrie, 28% Dienstleistungen, 24% Finanzsektor und 8% Landwirtschaft.  Ausserdem ist das Fürstentum geprägt durch eine solide Betreuung privater Vermögenswerte und nicht im spekulativen Investmentbanking.


Mit der Vienna-Life Lebensversicherung AG haben Sie die Möglichkeit, einen persönlichen Rettungsschirm zu öffnen. Die KSP ist eine fondsgebundene Lebensversicherung mit der Sie einen sichern Anlagehafen finden.


Einen genauen Überblick über die weiteren Vorteile und Details finden Sie hier: Kapitalschutz Real-Wert-Police

 

Zur Übersicht

 
 

Vienna-Life
Lebensversicherung AG
Vienna Insurance Group

Industriestrasse 2
9487 Bendern
Liechtenstein

Telefon +423 235 0660
Telefax +423 235 0669
E-Mail office@vienna-life.li

Vienna Insurance GroupWIENER STÄDTISCHE VERSICHERUNGSVEREIN