Bleiben Sie auf dem Laufenden

Inhalt setzen...
 

Liechtenstein ideal für sicherheitsorientierte Anleger3. März 2021

Liechtenstein ideal for safety-oriented investor (English version below)

Das Fürstentum Liechtenstein ist stabiler Wirtschafts- und Finanzplatz und schafft durch sein besonderes Versicherungsaufsichtsgesetz weitreichende Vorteile für deutsche Anleger im Vermögensschutz.

 

Das kleine Alpenland Liechtenstein steht international für höchste finanzielle und wirtschaftliche Stabilität und Solidität. In einem Selbstporträt heißt es: "Ein stabiler, breit diversifizierter Wirtschaftsstandort auf kleinster Fläche mit über 4000 tätigen Unternehmen und nahezu gleich vielen Arbeitsplätzen wie Einwohnern: Das ist Liechtenstein, eines der höchst industrialisierten Länder der Welt, ein starker Finanzplatz, ein innovatives Hightech-Land." Liechtenstein ist ein erfolgreicher Wirtschaftsstandort, hat eine der höchsten Industriequoten der Welt mit rund 41 Prozent der Bruttowertschöpfung aus der Industrie und dem warenproduzierenden Gewerbe und erwirtschaftet ein Bruttosozialprodukt pro Einwohner von rund 165.000 US-Dollar, einer der höchsten Werte weltweit. Die konstitutionelle Monarchie mit einem Erbmonarchen an der Staatsspitze - Fürst Hans-Adam II. wird durch Erbprinz Alois von Liechtenstein vertreten - ist Mitglied der Vereinten Nationen (UNO) und des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), gehört jedoch, wie die Schweiz, nicht der Europäischen Union (EU) an.


Ebenso wird Liechtenstein als verlässlicher Partner im Asset Management hochgeschätzt. "Nicht nur für Banken, die am meisten Gewicht innerhalb des Finanzdienstleistungsbereichs besitzen, ist Liechtenstein ein attraktiver Standort, auch die Versicherungswirtschaft, die Vermögensverwaltungsbranche, die Fondsindustrie und die Treuhandbranche kennen und schätzen die Standortvorteile des Landes", heißt es. "Gerade auch für sicherheitsorientierte Anleger ist Liechtenstein der ideale Platz, um Vermögen mit Blick auf die Zukunft anzulegen. Vermögensschutz und weitreichende Chancen zur kontinuierlichen Vermögensentwicklung gehen Hand in Hand - und das eben in einem geschützten Rahmen mit AAA-Rating, ohne Staatsverschuldung und Bankenhaftungsrisiken nach dem Europäischen Stabilitätsmechanismus", betont Hannes Fahrnberger, CEO des Lebensversicherungsunternehmens Vienna-Life AG in Liechtenstein, das zur internationalen Versicherungsgruppe Vienna Insurance Group in Wien gehört.

 

Die Vienna-Life gehört zu den anerkannten und etablierten Spezialanbietern für flexible fonds- und anteilsgebundene Lebens- und Rentenversicherungslösungen, die nach liechtensteinischem Versicherungsgesetz aufgelegt sind. Die Lösungen der Vienna-Life AG konzentrieren sich darauf, das Vermögen gerade auch in sehr dynamischen und disruptiven Zeiten langfristig zu erhalten und es strukturiert und steuerlich und strategisch optimiert an die nächste Generation weitergeben zu können.

 

Hannes Fahrnberger hebt die Vorteile liechtensteinischer Versicherungsunternehmen gegenüber deutschen Gesellschaften hervor. "In Deutschland gibt es für Schieflagen von Versicherungsgesellschaften eine Art Sicherungsgesellschaft, die notleidende Unternehmen auffängt. Dabei ist es aber sehr fraglich, ob dieser Branchen-Rettungsfonds im absoluten Ernstfall genügend Mittel aufbringen kann, um auch größere Versicherungen und damit die Kundenvermögen retten zu können. Es ist besorgniserregend, dass die deutsche Aufsichtsbehörde BaFin derzeit rund 20 von 80 Lebensversicherern und 36 von 135 Pensionskassen unter verschärfter Beobachtung hält."

 

In Liechtenstein hingegen sei die Sicherheit einer Versicherungsgesellschaft gesetzlich verankert, betont der Vienna-Life-CEO. Die Tätigkeit von Versicherungsunternehmen in dem Fürstentum unterliegt dem liechtensteinischen Versicherungsaufsichtsgesetz. Dieses Gesetz sieht ausdrücklich vor, dass die Vermögenswerte zur Deckung der versicherungstechnischen Rückstellung (der sogenannte Deckungsstock) eine Sondermasse nach der Konkursordnung zur Befriedigung der Versicherungsforderungen bilden.

 

In diesem Zusammenhang setzt die Gesellschaft seit vielen Jahren die "Vermögensbildungs-Police" und die "Private Wealth Police" ein: Beide Produkte stehen unter dem Schutz des Liechtensteinischen Versicherungsaufsichtsgesetzes und zielen durch eine intelligente Strukturierung der Vermögenswerte auf den nachhaltigen Erfolg im persönlichen Vermögensmanagement, beim Kapitalschutz und in der Altersvorsorge ab. "Wir schaffen mit unseren Lösungen einen Zugang für Anleger zu etablierten liechtensteinischen Vermögensschutzkonzepten, die zugleich viele Chancen in der zukunftsorientierten Geldanlage bieten. Die Diversifikation über das Ausland ist für deutsche Anleger ein entscheidender Faktor in der Sicherung ihrer Gelder", betont Hannes Fahrnberger.

 

 

Liechtenstein ideal for safety-oriented investors

The Principality of Liechtenstein is a stable economic and financial centre and its special insurance supervision law creates far-reaching advantages for German investors in asset protection.

 

The small Alpine country of Liechtenstein is internationally known for the highest financial and economic stability and solidity. In a self-portrait it says: "A stable, broadly diversified business location on a very small area with over 4,000 active companies and almost as many jobs as inhabitants: that is Liechtenstein, one of the most highly industrialised countries in the world, a strong financial centre, an innovative high-tech country." Liechtenstein is a successful business location, has one of the highest industrial ratios in the world with around 41 per cent of gross value added coming from industry and goods-producing trades, and generates a gross national product per inhabitant of around 165,000 US dollars, one of the highest values worldwide. The constitutional monarchy with a hereditary monarch at the head of state - Prince Hans-Adam II is represented by Hereditary Prince Alois of Liechtenstein - is a member of the United Nations (UN) and the European Economic Area (EEA), but, like Switzerland, is not a member of the European Union (EU).


Likewise, Liechtenstein is highly regarded as a reliable partner in asset management. "Liechtenstein is not only an attractive location for banks, which have the most weight within the financial services sector; the insurance industry, the asset management industry, the fund industry and the trust industry also know and appreciate the advantages of the country as a location," it says. "Especially for security-oriented investors, Liechtenstein is the ideal place to invest assets with a view to the future. Asset protection and far-reaching opportunities for continuous asset development go hand in hand - and all this within a protected framework with a AAA rating, without government debt and bank liability risks according to the European Stability Mechanism," emphasises Hannes Fahrnberger, CEO of the life insurance company Vienna-Life AG in Liechtenstein, which belongs to the international insurance group Vienna Insurance Group in Vienna.

 

Vienna-Life is one of the recognised and established specialist providers of flexible unit-linked and life and pension insurance solutions issued under Liechtenstein insurance law. Vienna-Life AG's solutions focus on preserving assets over the long term,
especially in very dynamic and disruptive times, and on being able to pass them on to the next generation in a structured and fiscally and strategically optimised manner.

 

Hannes Fahrnberger emphasises the advantages of Liechtenstein insurance companies compared to German companies. "In Germany, there are kind of security companies for insurance companies' difficulties, which absorbs distressed companies. However, it is very questionable whether this industry rescue fund can raise sufficient funds to salvage larger insurance companies and thus customer assets in times of absolute emergency. It is worrying that the German supervisory authority BaFin is currently keeping around 20 out of 80 life insurers and 36 out of 135 pension funds under stricter observation."

 

In Liechtenstein, on the other hand, the security of an insurance company is anchored in law, emphasises the Vienna Life CEO. The activities of insurance companies in the Principality are subject to the Liechtenstein Insurance Supervision Act. This law expressly provides that the assets covering the technical provision (the so-called cover pool) constitute a special estate under the Bankruptcy Code to satisfy insurance claims.

 

In this context, the company has been using the "Wealth Creation Policy" and the "Private Wealth Policy" for many years: Both products are protected by the Liechtenstein Insurance Supervision Act and aim at sustainable success in personal wealth management, capital protection and retirement provision through intelligent structuring of assets. "With our solutions, we create access for investors to established Liechtenstein asset protection concepts, which at the same time offer many opportunities in future-oriented investment. Diversification via foreign countries is a decisive factor for German investors in safeguarding their funds," emphasises Hannes Fahrnberger.

 

Zur Übersicht

 
 

Vienna-Life
Lebensversicherung AG
Vienna Insurance Group

Industriestrasse 2
9487 Bendern
Liechtenstein

Telefon +423 235 0660
Telefax +423 235 0669
E-Mail office@vienna-life.li

Vienna Insurance GroupWIENER STÄDTISCHE VERSICHERUNGSVEREIN